So erreichen Sie uns telefonisch 03661-2612

Mohlsdorfer Bahnhofstraße 2, 07987 Mohlsdorf So finden Sie uns

Behandlung von Menschen mit Behinderungen

Viele Menschen können aufgrund einer oder mehrerer körperlicher oder geistig-psychischer Behinderungen nur schwer an einer zahnärztlichen Betreuung teilnehmen. Die Zahn- und Mundpflege ist erschwert, manchmal nicht möglich. Dadurch kommt es zur Zerstörung von Zähnen und Zahnfleisch. Unweigerlich treten akute Schmerzzustände auf, so dass Operationen und Zahnentfernungen in Narkose notwendig werden.

Bei vielen Patienten ist dies aber zu vermeiden. Es ist möglich, durch langsames und geduldiges Herangehen den Betroffenen zu schulen, sich in den Mund schauen , später die Zähne säubern zu lassen und sogar vorbeugende Maßnahmen durchzuführen. Durch wiederholtes Erscheinen in der Praxis kann langsam ein Vertrauensverhältnis entstehen, das den Patienten meist zu guter Mitarbeit motiviert. Werden die Zähne vorsichtig gesäubert und regelmäßig mit einem hochwirksamen Lack fluoridiert , ist es möglich, die Zerstörung der Zähne und damit Schmerzen verhindern.

Durch meine Mitwirkung im Arbeitskreis für Alters- und Behindertenzahnmedizin Thüringen sowie jahrelange Erfahrung im Umgang mit Patienten mit Handicap weiß ich, dass es funktionieren kann. Sind Patient, Zahnarzt und Helferin schon so weit gekommen, wie oben beschrieben, kann sogar damit begonnen werden, kleinere Defekte zu reparieren.

All das hat ein großes Ziel:
Keine Zahnentfernung und keine Narkose!
Und natürlich Erhaltung der Kaufähigkeit!

Für gehbehinderte Patienten ist unsere Praxis stufenlos mit dem Rollstuhl zu befahren. Ein Behandlungsstuhl ist so konstruiert, dass der Patient problemlos aus dem Rollstuhl umgelagert werden kann. Die Behandlung kann auch im Rollstuhl erfolgen.