So erreichen Sie uns telefonisch 03661-2612

Mohlsdorfer Bahnhofstraße 2, 07987 Mohlsdorf So finden Sie uns

Behandlung hochbetagter Patienten

In vielen Familien werden Angehörige im hohen Alter versorgt. Meist gibt es mehrere gesundheitliche Probleme und es müssen unterschiedliche Medikamente eingenommen werden. Der Appetit lässt nach und die Kauarbeit wird anstrengend.
Dabei ist gerade in dieser Lebensphase die Ernährung sehr wichtig.

Wenn nun Störungen an Zahnersatz oder eigenen Zähnen auftreten, wird die Nahrungsaufnahme noch schwieriger.
Besonders ungünstig wirkt sich aus, dass die Sensibilität im Mund nachlässt. Oft bestehen Druckstellen durch schlecht passende Prothesen, die nicht bemerkt werden oder der alte Mensch kann das Problem nicht zum Ausdruck bringen. Bei Diabetikern heilen solche Wunden nicht von selbst ab. Meist hilft einer kleiner Schliff am Prothesenrand oder eine Unterfütterung. Wenn Menschen am Körper abnehmen, geschieht das auch im Mund. Knochenabbau findet am Kiefer genauso statt, wie überall am Körper. Dadurch stimmt die Form des Kiefers nicht mehr mit der des Zahnersatzes überein. Durch eine Unterfütterung wird die Prothesenunterseite der aktuellen Kieferform angepasst.

Durch solche Reparaturen ohne großen Aufwand kann dies wieder in Ordnung gebracht werden und der Patient braucht keine Neuanfertigung.

Auch noch vorhandene eigene Zähne können unbemerkt zu Beschwerden führen. Manchmal brechen sie einfach ab und haben dadurch scharfe Kanten.

Wenn ein Zahn gezogen werden muss und Ihr Angehöriger blutverdünnende Medikamente einnimmt, ist das kein Grund zur Sorge. Wir schauen nach, welches Medikament er nimmt und setzen uns, wenn nötig, mit dem Hausarzt in Verbindung. Das Medikament darf auf keinen Fall ohne Anweisung abgesetzt werden. In den meisten Fällen führen wir die Blutstillung direkt im Mund durch und das Medikament kann weiter eingenommen werden.

Mit dem Lebensalter steigt das Risiko auch für Krebserkrankungen an der Mundschleimhaut.Schon allein deshalb ist zu empfehlen, jährlich eine zahnärztliche Inspektion der Mundhöhle durchführen zu lassen.
Also auch dann, wenn kein natürlicher Zahn mehr vorhanden ist.